Beiträge

GeKu ernennt Ingo Heuer und Cord Rodenberg als weitere Geschäftsführer

Diepenau, Deutschland – Ingo Heuer und Cord Rodenberg steigen neben Thorsten Gerling in die GeKu Geschäftsführung auf.

Mit Wirkung zum 01. Februar 2020 wurden Ingo Heuer und Cord Rodenberg Mitglieder der Geschäftsführung der GeKu Automatisierungssysteme GmbH. Dies spiegelt das anhaltende Wachstum der letzten Jahre wider. Die neuen Geschäftsführer übernehmen mit ihrer Rolle die operative Führung des Unternehmens. Thorsten Gerling bleibt CEO von GeKu und widmet sich in Zukunft der strategischen Ausrichtung und Entwicklung. Das Führungs-Trio hat das Ziel, GeKu und seine Mitarbeiter gemeinsam innerhalb der HAHN Group weiterzuentwickeln und erfolgreich mit kontinuierlichem Wachstum in die Zukunft zu führen.

Ingo Heuer und Cord Rodenberg sind fest im Unternehmen GeKu verwurzelt. Heuer stieg 2013 bei GeKu ein und wurde nach drei Jahren im Unternehmen zum technischen Leiter. Einen ähnlichen Werdegang hat auch Rodenberg. Nach mehreren Stationen in deutschen Maschinenbauunternehmen stieg Rodenberg bei GeKu als Vertriebsingenieur ein, wo er 2016 zum Vertriebsleiter wurde. Heuer und Rodenberg haben während ihrer Arbeit bei GeKu ein zusätzliches Studium der Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, wodurch sie fachlich hervorragend auf ihre Rolle als Geschäftsführer vorbereitet sind. Bereits seit Anfang 2019 verantworten beide viele Bereiche des Unternehmens selbstständig. Jetzt folgt die offizielle Erhebung in die Geschäftsführung.

„Mit Ingo Heuer und Cord Rodenberg haben wir zwei weitere Geschäftsführer für GeKu gefunden, die sich optimal ergänzen,“ erklärt Thorsten Gerling, Gründer und Geschäftsführer der GeKu Automatisierungssysteme GmbH. „Wir sind sicher, dass wir mit dieser Erweiterung in der Geschäftsführung nachhaltig die positive Entwicklung von GeKu weiter vorantreiben und sichern. Weiter sind wir stolz darauf, so qualifizierte Talente in unseren eigenen Reihen zu haben.“

Neben der strategischen Leitung von GeKu als Geschäftsführer, übernimmt Thorsten Gerling den Aufbau der HAHN Robotics Diepenau GmbH als geschäftsführender Gesellschafter. Das neu gegründete Unternehmen nimmt im Frühjahr 2020 seine operative Arbeit auf. Schon jetzt wird mit einem starken Wachstum des neuen Unternehmens geplant. Zusammen mit dem 25-jährigen Firmenjubiläum von GeKu demonstriert diese Entwicklung die Beständigkeit und Innovationskraft des Standorts Diepenau.

HAHN Automation stellt sich mit erweiterter Geschäftsführung auf

Rheinböllen, Deutschland – Philipp Klaschka und Jörg Kilb verstärken die Geschäftsführung der HAHN Automation

Mit Wirkung zum 01.01.2020 wurde die Geschäftsführung der HAHN Automation durch Philipp Klaschka und Jörg Kilb erweitert. Damit unterstützen sie Frank Konrad, der weiterhin CEO der HAHN Automation bleibt und die strategischen Entscheidungen und Entwicklungen des Unternehmens mit seinen weit über 800 Mitarbeitern an elf Standorten in acht Ländern vorantreibt.

Die operativen Themen übernimmt Jörg Kilb als Chief Operations Officer (COO) mit dem Fokus auf die weitere Integration der internationalen Töchterfirmen und Effizienzsteigerung in Prozessen und Systemen. Philipp Klaschka verantwortet als Chief Revenue Officer (CRO) die kundennahen Funktionen Vertrieb, Service und Projektmanagement. Beide sind Experten im Bereich Automatisierung und verfügen über langjährige Erfahrungen in der HAHN Automation.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Jörg Kilb begann nach dem Studium an der TU Kaiserslautern, Deutschland, seine Karriere bei der HAHN Automation GmbH in Rheinböllen. Nach Stationen als Assistent der Geschäftsführung und Mitglied der Organisationsentwicklung, war er u.a. als Niederlassungsleiter in das operative Management des Unternehmens eingebunden. 2017 wechselte Jörg Kilb in die HAHN Group, in der er zunächst als Leiter Supply Chain Management, IT & Risikomanagement tätig war. In seiner letzten Funktion führte Jörg Kilb als Division Director die Division Assembly & Test der HAHN Group, der neben der HAHN Automation auch Invotec, REI Automation und DFT Maschinenbau angehören.

Philipp Klaschka studierte Physikingenieurwesen an der University of the Pacific in Stockton, Kalifornien, USA. Darauf aufbauend erlangte er seinen MBA an der Universität Mannheim, Deutschland. Vor seinem Einstieg bei HAHN Automation arbeitete Philipp Klaschka bei Unternehmen wie Festo AG, Deloitte Consulting und Norma Group und verbrachte drei Jahre seiner Laufbahn in Asien und elf Jahre in den USA. Damit verfügt er über wertvolle Erfahrungen in allen Wachstumsmärkten der HAHN Automation. Dort war Philipp Klaschka für den erfolgreichen Aufbau der chinesischen Tochtergesellschaft verantwortlich bevor er zum aktuellen CEO der US-Tochter HAHN Automation, Inc. berufen wurde. Diese Rolle wird er bis zur Ernennung eines Nachfolgers auch weiterhin ausüben.

„Die Erweiterung der Geschäftsführung reflektiert das Wachstum der letzten Jahre und unterstützt die weitere Internationalisierung von HAHN Automation,“ erklärt Frank Konrad, CEO der HAHN Automation. „Mit Jörg Kilb und Philipp Klaschka berufen wir zwei Führungspersönlichkeiten in die Geschäftsführung, die das Unternehmen, seine Aktivitäten und Märkte bestens kennen und entwickeln können. Wir sind besonders stolz darauf, dass wir in den Reihen unserer eigenen Mitarbeiter diese Potenziale haben.“

Axel Greschitz neuer CFO der HAHN Group

Frankfurt am Main, Deutschland – Seit dem 01. Januar 2020 ist Axel Greschitz neuer CFO der HAHN Group.

In seiner neuen Rolle als CFO verstärkt Axel Greschitz die Geschäftsführung der HAHN Group, der bereits Thomas Hähn und Philipp Unterhalt angehören.

Für seine Arbeit in der HAHN Group bringt Axel Greschitz umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Controlling, Rechnungswesen, Projektentwicklung und -finanzierung mit. Darüber hinaus bieten mehrfach erfolgreiche Abschlüsse von M&A-Transaktionen und Due-Diligence-Prozessen, auf Käufer- und Verkäuferseite, einen hohen Mehrwert für die dynamisch wachsende HAHN Group.

Axel Greschitz erlangte seinen Abschluss als Master of Business Administration an der Universität Graz. Daraufhin startete seine Karriere in verschiedenen Positionen im Rechnungswesen und Controlling, wobei er schon früh Erfahrungen in der gesamten DACH-Region gesammelt hat. Klassisch begann Axel Greschitz bei der Dr. Pöschl Wirtschaftstreuhand GmbH in der Steuerberatung und war danach 4 Jahre als Steuerexperte bei der Austrian Energy & Environment AG in Graz tätig. Danach folgten zunächst 3 Jahre als CFO und Mitglied der Geschäftsleitung bei der AE&E Austria GmbH & Co KG und anschließend bei der AE&E Inova Holding AG in Zürich, Schweiz. Zuletzt war er CFO und Mitglied der Geschäftsleitung der Hitachi Zosen Inova AG Zürich, Schweiz.

„Wir freuen uns sehr, dass Herr Greschitz die Verantwortung als CFO für die HAHN Group übernimmt,“ so Thomas Hähn, Gründer und CEO der HAHN Group. „Sein umfangreiches Finanzwissen aus verschiedenen führenden Positionen, sowie die Erfahrung in einem internationalen und standortübergreifenden Umfeld mittelständischer Unternehmen, machen Greschitz zum idealen Partner für die weitere Leitung und Entwicklung der HAHN Group.“